Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Wie wird unser Leinen produziert?

Immer wieder erreichen uns Fragen zur Gewinnung unserer Rohstoffe und zur Herstellung unserer Garne. 

Unser Leinen – die Basis für unsere Halbleinenbezüge – ist dabei von besonderem Interesse. Immerhin ist der Stoff nicht ganz so typisch für Bettwäsche wie beispielsweise Baumwolle.

Heute erklären wir unsere Produktionskette, die ermöglicht, dass wir jeden Schritt nachverfolgen können. So können wir sicher sein, dass unser Leinen nicht nur hochwertig, sondern auch nachhaltig ist. 

Leinen – ein nachhaltiges Kraftpaket

Wir beziehen unsere Halbleinenstoffe von einem traditionellen Familienunternehmen in Portugal, mit dem wir stetig in engem Austausch stehen. Neben fairen Arbeitsbedingungen setzen wir auch auf nachhaltige Materialien.

Die Garne für unser Leinen werden in Belgien und Frankreich aus Flachs hergestellt – die beste Qualität auf dem Markt. Auch wenn der Flachs eine recht genügsame Pflanze ist, braucht er zum Wachstum doch gewisse Voraussetzungen: Das Klima sollte maritim sein – optimal ist ein Wechsel aus Sonne und Regen mit viel Wind. Aus diesem Grund findet sich die Pflanze vorwiegend auf lehmigen Böden in Küstennähe. Dort benötigen die Pflanzen weder Dünger noch eine künstliche Bewässerung. 

Bei der Ernte wird der Flachs dann mit den Wurzeln aus dem Boden gezogen und flach liegend auf dem Feld "geröstet": Der Wechsel von Sonne und Regen sorgt dafür, dass die Pektine im Flachs aufgelöst werden – die optimale Vorbereitung für die Verarbeitung der Pflanzen. 

Bei der Verarbeitung werden 60-70% weniger Wasser und Chemikalien benötigt als bei anderen Stoffen. Das macht Leinen zu einem nachhaltigen Kraftpaket.

Die Vorteile von Leinen

Leinenfasern sind aber nicht nur umweltverträglich, sondern auch besonders robust und reißfest. Gleichzeitig ist die Faser angenehm weich auf der Haut. Gerade im Sommer schaffen Leinenstoffe ein tolles Hautgefühl – kühl, leicht und gleichzeitig griffig. 

Auch die Pflege von Leinenstoffen ist relativ simpel. Da die Stoffe antistatisch und schmutzresistent sind, wirst du lange Freude an ihnen haben. Bei bis zu 60° Grad im Vollwaschgang gereinigt, erstrahlt der Stoff nach jeder Wäsche in neuem Glanz. Bügeln musst du Leinen und Halbleinen übrigens nicht – der Knitterlook ist gewollt und stilecht. 

Von Leinen zu Halbleinen

Da unsere Leinengarne durchweg in der EU bleiben, können wir sichergehen, dass sie fair, nachhaltig und hochwertig produziert sind. Die Garne werden direkt aus Belgien oder Frankreich zu unserem Stoff-Produzenten in Portugal geliefert.

Bei unserem Partner in Portugal werden die Leinengarne zusammen mit OEKO TEX 100 zertifizierter Baumwolle zu Halbleinen verarbeitet. Das Mischgewebe aus Leinen und Baumwolle sorgt für ein angenehmes Hautgefühl und ist leicht sowie atmungsaktiv. 

Von Portugal aus kommen die fertigen Stoffe dann auf direktem Wege in unsere Manufaktur in Bielefeld, wo wir in 180 Jahre alter Tradition kuschlige Bettwäsche aus ihnen machen.



Dank dieser kurzen Produktionskette lässt sich jeder Schritt nachverfolgen. So können wir dir garantieren, dass unsere Leinengarne nicht nur hochwertig, sondern auch nachhaltig sind.